Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Leintalhexen stürmen Rathaus in Heuchlingen

Heuchlingen

Rems-Zeitung

Die Leintalhexen zogen in Heuchlingen über die Leinbrücke, lautstark angeführt von den Kocher Fetza aus Aalen, und stürmten das Rathaus. Dem Gemeindeoberhaupt scheinen sie jedoch ganz gewogen zu sein – wenn er nur nicht so einen Sparfimmel hätte. Doch der versprach, die Sparfuchszeiten seien jetzt vorbei.

Donnerstag, 28. Februar 2019
Edda Eschelbach
25 Sekunden Lesedauer

Eigentlich wurde er ja als rosafarbene Überraschungstorte aus seinem Rathaus gebracht, aber die Leintalhexen verhexten Bürgermeister Peter Lang kurzerhand in ein Zebra. So soll er den geeigneten Ort für einen Zebrastreifen in der Leinzeller Straße suchen. Doch im Großen und Ganzen waren die Hexen dem entmachteten und zum dritten Mal wiedergewählten Bürgermeister sehr wohlgesonnen.