Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Blaulicht

Hüttlingen: Fußgängerin tödlich verletzt

Galerie (1 Bild)
Bei Niederalfingen ereignete sich am Montagmorgen gegen 7.20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 47-​jährige Fußgängerin wollte von einer Bushaltestelle kommend die B 19 in Richtung Niederalfingen queren. Dazu lief sie nach derzeitigen Informationen vor einem Linienbus, der dort in der Haltestelle in Richtung Hüttlingen gestanden ist, auf die Straße. Sie übersah hierbei einen aus Richtung Abtsgmünd kommenden Sattelzug.

Montag, 11. März 2019
Heinz Strohmaier
34 Sekunden Lesedauer

Als der 25-​jährige Lkw-​Fahrer die Frau erblickte, versuchte er noch zu bremsen und nach links auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 47-​Jährige wurde beim Unfall tödlich verletzt. Neben dem Rettungsdienst befand sich auch die örtliche Feuerwehr im Einsatz. Die Straße war zur Unfallaufnahme bis ca. 9.30 Uhr gesperrt. Zur Betreuung der am Unfallort anwesenden Personen wurde das Kriseninterventionsteam hinzugezogen. Insbesondere auch die Schüler, die im Linienbus sitzend den Unfall miterlebt haben, wurden in der Limeshalle in Hüttlingen versorgt.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

3069 Aufrufe
161 Tage 1 Stunde Online
Flesch-Reading-Score 66


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/11/huettlingen-fussgaengerin-toedlich-verletzt/