Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

13 Haarspenden in drei Wochen

Iggingen

Rems-Zeitung

„Man bewegt nicht die Welt damit, aber man macht ein Kind mit seiner Spende glücklich.“ Nur wenige Wochen sindvergangen, seit Kathrin Tröger aus Iggingen mit diesem einen Satz erklärt hat, warum sie einen großen Teil ihrer Haarpracht – 42 Zentimeter – spenden möchte. Der 22. Februar war zugleich der Beginn der 100-​Tage-​Challenge „Wie viele Zöpfe sammelt die Ostalb?“ Der aktuelle Zwischenstand liegt bei 5,28 Meter.

Mittwoch, 13. März 2019
Nicole Beuther
37 Sekunden Lesedauer

Wenn Friseurmeisterin Eva Hofielen die Bilder all jener Kinder sieht, die eine der Echthaar-​Perücken überreicht bekommen haben, dann geht ihr das Herz auf. Es war das Jahr 2017, als sie über das Internet von dem Non-​Profit Verein „Die Haarspender“ erfuhr, der ein Jahr zuvor in Wien gegründet wurde. Das Ziel: Kranken Kindern mit kostenlosen Echthaar-​Perücken zu helfen. In der Donnerstagausgabe berichtet die Rems-​Zeitung über den aktuellen Stand der 100-​Tage-​Challenge „Wie viele Zöpfe sammelt die Ostalb?“ und die Haarspenden aus ganz unterschiedlichen Orten.