Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Autofreie Innenstadt in Gmünd? Diese Vision sorgt für heiße Diskussion

» Mittwoch, 13. März 2019
Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr

Da wurde am Mittwoch auch im Haushaltsausschuss des Gmünder Gemeinderats die ausgefeilte kommunalpolitische Rhetorik aufgeboten: Das Thema Mobilität wird selten völlig sachlich diskutiert, sondern meistens (unter dem Einfluss der jeweils favorisierten Ideologie) reichlich Emotion in die Reden gelegt. Schnell zeigte sich bei der Sitzung im Rathaus, dass die Vision einer weitestgehend autofreien Gmünder Innenstadt das Gremium in zwei Lager spaltet.
Wobei das besonders Interessante an dieser Diskussion war, dass die Vision nicht etwa von einer Fraktion kam, die den motorisierten Individualverkehr aus ökologischen Gründen grundsätzlich skeptisch betrachtet. In diesem Fall sorgte die ansonsten eher konservativ auftretende Bürgerliste für den Zündstoff.

Diese Diskussion im Gmünder Rathaus wird von der Rems-​Zeitung in der Ausgabe vom 14. März ausführlich behandelt. Dazu gibt es es auch einen Kommentar:

Visionen dürfen sein

THEMA: Haushaltswirksame Anträge der Fraktionen im Gemeinderat
Von Gerold Bauer
Es gab Zeiten, da wurden von den Fraktionen im Gemeinderat lange Listen mit haushaltswirksamen Anträgen vorgelegt. Die damit verbundene Investitionssumme war entsprechend hoch. Inzwischen weht im Sitzungssaal des Gmünder Rathauses ein völlig anderer Wind. Die aktuelle Haushaltsberatung zeigt, wie ernst die Fraktionen den Vorsatz nehmen, den städtischen Schuldenberg abzutragen. Es wird bei den Anträgen von allen Seiten eine unübersehbare Zurückhaltung geübt. Das ist richtig so! Genau wie der Anspruch der Bürgerliste, auch mal Visionen in den Raum zu stellen. Als Gmünd in den 70er-​Jahren den Mut hatte, ausgedehnte Fußgängerzonen auszuweisen, konnten sich viele Bürger ja auch nicht vorstellen, warum sie nicht mehr durch die Bocksgasse fahren und dort parken sollen.

Diskutieren Sie mit uns unter
face​book​.com/​r​e​m​s​z​e​itung oder
schreiben Sie eine Mail an
redaktion@​remszeitung.​de




Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Gerold Bauer
1 Minute 6 Sekunden Lesedauer
1789 Aufrufe
68 Tage 22 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 63


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/13/autofreie-innenstadt-in-gmuend-diese-vision-sorgt-fuer-heisse-diskussion/