Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Abtsgmünd

Leichenfund im Kocher: 62-​Jährige galt seit dem Januar als vermisst

» Montag, 18. März 2019
Galerie (1 Bild)
 

Foto: hs

Bei der am Sonntag im Kocher entdeckten Toten handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um eine 62-​jährige Frau, die seit dem 8. Januar im Bereich Ellwangen und Abtsgmünd vermisst wurde. Die Feuerwehr Abtsgmünd mit Abteilung Untergröningen hatten bei der Bergung einen alles andere als einfachen Einsatz zu bewältigen.
Eine Spaziergängerin hatte am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr im Kocher am Nordrand von Untergröningen also in Richtung Gaildorf die sterblichen Überreste eines Menschen entdeckt. Augenscheinlich lag die Frau bereits länger im Wasser. Die Kriminalpolizei hatte sofort die Identifizierungsmaßnahmen und Ermittlungen übernommen. Wie am Montag nun vom Polizeipräsidium Aalen erklärt wurde, handle es sich bei der Toten mit großer Wahrscheinlichkeit um eine 62-​Jährige, die seit dem 8. Januar 2019 aus den Bereichen Ellwangen und Abtsgmünd, wo sie lebte und arbeitete, vermisst und nach der seit dem 9. Januar öffentlich gesucht wurde. Die genaue Todesursache ist nicht bekannt. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung liegen laut Polizeiaber aber nicht vor. Die Frau war am Tag ihres Verschwindens zuletzt vom Fahrer eines Linienbusses gesehen worden, als sie in Abtsgmünd-​Reichertshofen, damit also nahe des Kochers aus dem Bus ausgestiegen war. Reichertshofen befindet sich etwa sechs Kilometer flussaufwärts vom Fundort entfernt. Die Bergung war für die Feuerwehrleute aus Abtsgmünd und Untergröningen vor allem auch psychiisch und seelisch alles andere als ein einfacher Einsatz. Hierzu mussten sie sich auch mit einem Boot auf den Kocher wagen, der nach den ergiebigen Regenfällen immer noch einen hohen Wasserstand und eine starke Strömung aufweist. Mehr zu diesem tragischen Ereignis am Dienstag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
AbtsgmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Heino Schütte
1 Minute 2 Sekunden Lesedauer
1828 Aufrufe
32 Tage 23 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 64


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/18/leichenfund-im-kocher-62-jaehrige-galt-seit-dem-januar-als-vermisst/