Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Fridays for Future: Jetzt Rederecht auch direkt im Gmünder Rathaus eingefordert

» Dienstag, 19. März 2019
Galerie (1 Bild)
 

Foto: Heino Schütte

Die zwischenzeitlich globale Jugend-​, Umwelt– und Zukunftsbewegung „Fridays for Future“ hat längst auch Schwäbisch Gmünd erreicht. Dies wurde spätestens bei der Demo am 8. Februar auf dem Gmünder Marktplatz deutlich. Die Jungen und Mädchen, die sich sorgenvoll Gedanken machen über die Zukunft der Schöpfung, fordern jetzt auch Rederecht nicht nur auf dem Gmünder Marktplatz, sondern auch ganz direkt im danebenliegenden Rathaus.
Zu dieser Forderung ging am Dienstag auch ein gemeinsamer Antrag der Fraktionen Die Linke und der Grünen im Rathaus ein ein. Er trägt folgendenden Wortlaut: „Spätestens in der übernächsten Gemeinderatssitzung erhält eine Sprecherin/​ein Sprecher der Fridays for Future-​Bewegung aus Schwäbisch Gmünd im Gmünder Gemeinderat Rederecht, um die Position der Bewegung darzustellen.Wir finden es eine großartige Bewegung, die hier losgetreten wurde, und vor allen Dingen, dass junge Menschen ihre Interessen, die natürlich die gesamte Menschheit betreffen, selbst in die Hand nehmen und aktiv werden. Daher halten wir es auch angesichts der Aktualität des Themas für geboten, diesen jungen Menschen unser Gehör zu schenken und über die Vorschläge/​Forderungen im Anschluss zu diskutieren.“
Aktualisierung: Die Stadtverwaltung hat am Dienstagnachmittag nach Bekanntwerden des interfraktionellen Antrags ganz schnell und positiv reagiert. Rathaus-​Pressesprecher Markus Herrmann sagt, dass Vertretern der Fridays for Future-​Bewegung sehr gerne das Rederecht im Gmünder Rathaus eingeräumt werde, konkret bei der Gemeinderatssitzung am 10. April. Für diese besondere Sitzung werde dann voraussichtlich auch der Jugendgemeinderat eingeladen.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Heino Schütte
56 Sekunden Lesedauer
1098 Aufrufe
36 Tage 5 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 53


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/19/fridays-for-future-rederecht-im-gmuender-rathaus-eingefordert/