Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Sport

Normannia Gmünd mit Derbygefühl ins Spiel gegen den Mitaufsteiger

» Freitag, 22. März 2019
Galerie (1 Bild)
 

Foto: Grahn

An diesem Samstag (14 Uhr) findet in der Fußball-​Oberliga das Duell der beiden Aufsteiger statt. Der 1. FC Normannia Gmünd empfängt den TSV Ilshofen im Schwerzer. Es ist auch das Spiel eins nach der Verlängerung des Trainerteams um Holger Traub.
„Aufgrund der vorangegangenen Gespräche zwischen Verein und mir ist die Verlängerung nicht überraschend. Wenn man sich aber die anderen Vereine anschaut, dann ist es doch wieder überraschend“, sagt Holger Traub selbst zur Vertragsverlängerung. Der Aufstieg, das sagte Traub schon häufiger, sei für die Normannia zu früh geschehen, man habe sich nicht richtig auf die neuen Begebenheiten einstellen können. „Die handelnden Personen bei der Normannia nötigen mir den größten Respekt ab, denn dadurch zeigen sie, dass sie auch nicht alles an ein oder zwei Personen festmachen“, so Normannias Trainer, der gegenüber dieser Zeitung ohnehin schon seine Absicht zu bleiben, untermauerte.

Kein Favorit auszumachen

Mit den Ilshofenern treffen die Normannen an diesem Samstag auf den Mitaufsteiger, treffen auf eine Mannschaft, die sie besser kennen als die übrigen. „Jetzt spielen wir schon das vierte Mal in den vergangenen zwei Jahren gegeneinander. Irgendwie fühlt sich diese Partie wie ein Derby an“, sagt Traub schmunzelnd. Er freue sich auf das Duell gegen den Dauerrivalen, wenngleich die Erinnerungen an das 1:2 im Hinspiel nicht nur positiv sind. Die erste Hälfte hatte der FCN total verschlafen und hatte Glück, dass er zur Pause nur mit 0:2 zurücklag. Einer immensen Leistungssteigerung hatten es die Normannen dann zu verdanken, dass sie in der zweiten Halbzeit tatsächlich noch am Punktgewinn geschnuppert haben, doch der Anschlusstreffer von Felix Bauer sollte das einzige sein, was sie mit nach Hause genommen haben.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Timo Lämmerhirt
1 Minute 11 Sekunden Lesedauer
571 Aufrufe
33 Tage 14 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 59


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/22/normannia-gmuend-mit-derbygefuehl-ins-spiel-gegen-den-mitaufsteiger/