Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Sport

Normannia Gmünd: Maue Nullnummer gegen den TSV Ilshofen

» Samstag, 23. März 2019
Galerie (1 Bild)
 

Foto: Archiv

Es bleibt dabei, die Offensive des Fußball-​Oberligisten 1. FC Normannia Gmünd ist so stumpf wie ein Kindermesser für Knetfiguren. Da aber zumindest die Defensive einigermaßen funktioniert, hat sich die Mannschaft von Holger Traub folglich mit 0:0 vom TSV Ilshofen getrennt.
Dabei hatten die Normannen jedoch richtig Glück, denn die Ilshofener sind einen Konter in der 87. Minute nach einer Normannia-​Ecke (!) gefahren, verspielten dabei jedoch eine 4:2-Überzahlsitutaion, so dass Normannias Schlussmann Yannick Ellermann den Ball am Ende leicht aufnehmen konnte. Im Kampf um den 15. Platz mit der TSG Backnang — und damit der zumindest theoretischen Chance auf den Klassenerhalt — haben die Gmünder derweil Glück gehabt, denn die TSG hat das Duell beim Göppinger SV mit 0:1 verloren. Vier Punkte Rückstand sind es auf die Backnanger, die am 6. April im Schwerzer zu Gast sein werden.
Traub war zum Umstellen gezwungen. Fabian Kianpour meldete sich laut des Trainers am Samstagmorgen um 6:43 Uhr krank ab. So kam Moritz Seltenreich zu seinem ersten Ligaeinsatz von Beginn an — und erledigte seine Aufgabe ordentlich. Er war es auch, der die größte Chance der Normannia mit einer starken Balleroberung einleitete. Stephan Fichters Flanke landete schließlich butterweich beim Innenverteidiger Daniel Stölzel, der nach einer Ecke noch vorne war. Sein Schuss aber wurde letztlich leichte Beute für Ilshofens Schlussmann Karel Nowak (55.). Entsprechend das Resümee von Traub: „Das Spiel heute hat es gezeigt: wir sind vor dem Tor einfach zu ungefährlich. Wenn man keine Tore macht, ist es schwierig zu gewinnen.“

Den ausführlichen Bericht sowie die Stimmen der Protagonisten lesen Sie in unserer Montagsausgabe der Rems-​Zeitung. Auf unserer Facebook-​Präsenz ist ein Video von der Pressekonferenz mit den beiden Trainern zu sehen.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Timo Lämmerhirt
1 Minute 11 Sekunden Lesedauer
782 Aufrufe
27 Tage 21 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 69


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/23/normannia-gmuend-maue-nullnummer-gegen-den-tsv-ilshofen/