Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Sport

TSV Alfdorf/​Lorch: Starke Defensive ist Trumpf

» Sonntag, 24. März 2019
Galerie (1 Bild)
 

Fto: Kessler

Als Chris Hellerich in der neunten Minute die 5:3-Gästeführung erzielt hat, da haben die Zuschauer in der Lorcher Schäfersfeldhalle wohl noch nicht damit gerechnet, dass der TSV Alfdorf/​Lorch am Ende mit 27:20 (13:9) über den Tabellenfünften SF Schwaikheim triumphieren würde.
Dann aber kamen die Minuten von Lars Rauch, der seiner Mannschaft zeigte, wie diesen Schwaikheimern an diesem späten Samstagabend in der Handball-​Württembergliga beizukommen ist. Zunächst erahnte er ein Abspiel der Gäste und schnappte sich den Ball. Nur kurze Zeit später blockte er zweimal bei Rückraumwürfen sensationell – und dann traf er schließlich auch noch selbst zum 5:5 (11.). „Wir sind mit vier Toren Vorsprung in die Halbzeit gegangen und hatten in der Kabine eine Weltuntergangsstimmung, keiner war irgendwie zufrieden“, sagte Wieczorek, der sonst eigentlich immer derjenige ist, der den Finger in die Wunde legt, schmunzelnd. Er war diesmal zufrieden. „Abwehrmäßig fand ich es überragend, bei 20 Gegentreffern kann man ohnehin nicht mosern“, so Wieczorek.


„Aus meiner Sicht
sind wir nun durch.“
Daniel Wieczorek


Ein weiterer Faktor für den Sieg war Schlussmann Dragan Jerkovic, der beim Stand von 6:6 einen Siebenmeter hielt. Zwar traf Hellerich noch einmal für die Gäste zum 7:6, doch es sollte auch schon die letzte Führung gewesen sein, die den Schwaikheimern eingeräumt wurde. Jan Spindler (2), Adrian Pfahl, Kevin Neumaier und Armin Bauer stellten auf 11:7 für einen TSV, der an diesem Abend vor allem in der Defensivarbeit überzeugen konnte. Von der 16. bis zur 23. Minute, um nur einen Beleg zu liefern, musste Jerkovic keinen einzigen Ball aus dem eigenen Netz fischen.

Den ausführlichen Bericht sowie die Stimmen zum Spiel lesen Sie in unserer Montagsausgabe. Auf unserer Facebook-​Präsenz (www​.face​book​.com/​r​e​m​s​z​e​i​t​u​ng.de) sind zwei Videos zu dieser Partie eingestellt.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Timo Lämmerhirt
1 Minute 11 Sekunden Lesedauer
702 Aufrufe
61 Tage 7 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 71


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/24/tsv-alfdorf-lorch-starke-defensive-ist-trumpf/