Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Heuchlingen

Baugebiet „Lindenbrunnen“ in Heuchlingen: Nachbar-​Wünsche berücksichtigt

Galerie (1 Bild)
 

Foto: gbr /​Planung: LKP

„Häuslebauer“ sind in der Regel junge Familien – und genau die möchte jede Gemeinde gerne möglichst zahlreich ansiedeln, um der demographischen Entwicklung entgegen zu wirken. Die Nachfrage nach Bauplätzen ist in Heuchlingen auch da – was allerdings fehlt, sind erschlossene Grundstücke. Dies soll sich aber bald ändern.

Dienstag, 26. März 2019
Gerold Bauer
33 Sekunden Lesedauer

Vor einigen Wochen hatte die Absicht der Gemeinde Heuchlingen, im Gewann „Lindenbrunnen“ etwas mehr als 30 Bauplätze für Einfamilien– und für Doppelhäuser zu erschließen, für Irritationen bei den Anwohnern des schon bestehenden Baugebiets gesorgt. Zwischenzeitlich hatten die Nachbarn des geplanten Neubaugebiets jedoch die Gelegenheit, ihre Bedenken, Anregungen und Wünsche im Hinblick auf die Planung des Neubaugebiets vorzutragen.
Dabei stellte sich heraus, dass die Vorstellungen der Anwohner keineswegs utopischen Charakter haben, sondern sehr gut umsetzbar sind. Was dies im Detail bedeutet, steht am 26. März in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
HeuchlingenTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

2086 Aufrufe
178 Tage 10 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 53


QR-Code
remszeitung.de/2019/3/26/baugebiet-lindenbrunnen-in-heuchlingen-nachbar-wuensche-beruecksichtigt/