Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

Bernd Lafrenz spielt „Romeo und Julia“

Galerie (1 Bild)
 

Foto: wil

Schnabelmasken und Betttücher, ein Gehstock oder eine Kopfbedeckung verhelfen Bernd Lafrenz, die zahlreichen Rollen zu verkörpern, die er in Romeo und Julia spielen muss. Und er lässt nichts aus, weder die Fechtszenen mit sich selbst noch die heiße Liebesnacht.

Mittwoch, 10. April 2019
Reinhard Wagenblast
30 Sekunden Lesedauer


Auch nicht die Nachtigall und nicht den Giftmord. 1994 war Bernd Lafrenz zum ersten Mal in der Gmünder Theaterwerkstatt, am Samstag gastierte er mit Romeo und Julia zum 46. Male und alljährlich seit einem Vierteljahrhundert. Der langjährige Leiter der Theaterwerkstatt, Walter Knauß, hatte nicht nur dies ermittelt, sondern überraschte den Gast auch mit einem silbernen Einhorn als Dank für die regelmäßige geistreiche Unterhaltung des Gmünder Theaterpublikums.

Die Besprechung der Aufführung lesen Sie auf der Kulturseite der Rems-​Zeitung vom 11. April

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1049 Aufrufe
100 Tage 8 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 71


QR-Code
remszeitung.de/2019/4/10/bernd-lafrenz-spielt-romeo-und-julia/