Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Sport

Felicitas Vogt: Zweiter Sieg im zweiten Profikampf

» Donnerstag, 11. April 2019
Galerie (1 Bild)
 

Foto: Michael Hoffmann

Dass ihr zweiter Profikampf über die volle Distanz angedauert hat, ist Felicitas Vogt gar nicht so ungelegen gekommen. „So konnte ich zeigen, was ich kann“, erklärt die Profiboxerin aus Bargau nach ihrem einstimmigen Punktsieg über Anja Jankovic bei der „Cologne Fight Night“ in Frechen.
Bei der von ihrem Management, der TS-​Fight-​Sportmanagement GmbH, veranstalteten Boxgala „Cologne Fight Night“ standen am vergangenen Sonntag vor 2500 Zuschauern im „Golden Palast“ in Frechen insgesamt 19 Kämpfe an. Felicitas Vogt konnte im Rahmen der Vorkämpfe positiv auf sich aufmerksam machen – wenn auch aus ihrem Ziel, auch ihren zweiten Profikampf vorzeitig zu beenden, nichts geworden ist. „Das ist aber überhaupt nicht schlimm“, sagt die 24-​Jährige. „Es ist gut gewesen, über die volle Distanz boxen zu können. So konnte ich zeigen, was ich kann. Und dass ich boxen kann“, fügt die Bargauerin hinzu.
Vor ausverkauftem Haus traf sie in Frechen auf Anja Jankovic, die zuvor vier Profikämpfe bestritten hatte. Einen davon verlor die Bosnierin vorzeitig und dreimal hatte sie nach Punkten das Nachsehen. Gegen Vogt kassierte Jankovic ihre fünfte Niederlage – wieder nach Punkten. „Die Gegnerin war gut, konnte mithalten und hat meine Schläge ganz gut verkraftet“, so Vogt, die in allen vier Runden druckvoll das Geschehen im Ring bestimmte und selbst kaum etwas einstecken musste. „Ich war überlegen und habe deshalb auch eindeutig nach Punkten gewonnen. Das war eine sichere Nummer“, fällt Felicitas Vogts Fazit rundum positiv aus.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 11. April

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Alex Vogt
1 Minute 3 Sekunden Lesedauer
708 Aufrufe
13 Tage 11 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 65


QR-Code
remszeitung.de/2019/4/11/felicitas-vogt-zweiter-sieg-im-zweiten-profikampf/