Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Remstalgartenschau: Medienkooperation

Galerie (1 Bild)
 

Auf dem Foto: Karoline Hirner, Franziska Sigg, OB Richard Arnold und Kerstin Sigg./Foto: has

Die Landesgartenschau 2014 war ein überwältigender Erfolg für Schwäbisch Gmünd – ein unvergessliches Erlebnis für die vielen Besucher und auch für die Rems-​Zeitung. 2019 geht es jetzt weiter. Die Heimatzeitung wird auch dieses Großereignis entsprechend begleiten und ihre Leserinnen und Leser mitnehmen. Deswegen ist die Rems-​Zeitung nun eine Medienkooperation eingegangen, die genau den Raum abdeckt, in dem sie zu Hause ist: Von der Quelle der Rems bis zum Remsmittelpunkt in Lorch-​Waldhausen.

Samstag, 13. April 2019
Heinz Strohmaier
1 Minute 47 Sekunden Lesedauer

Die Remstal Gartenschau 2019 hat ein völlig anderes und neuartiges Konzept: 16 Kommunen überwinden gemeinsam die Grenzen des politischen Raumschaftsdenkens. Im Remstal wird nicht nur eine Stadt, sondern ein gesamter Landschaftsraum auf einer Länge von 80 Kilometern für 164 Tage in Szene gesetzt.
Auch für die Medien stellt das eine neue Herausforderung dar. Die Rems fließt durch drei Landkreise (Ostalb, Rems-​Murr und Ludwigsburg) und tangiert sechs Medienhäuser. Die Heimat der Rems-​Zeitung liegt in Schwäbisch Gmünd, zentral zwischen Quelle der Rems und dem Remsmittelpunkt. Daran knüpfen wir mit unserer Medienkooperation an.
Zur Remstal Gartenschau erwartet Sie in Ihrer Heimatzeitung eine umfangreiche Berichterstattung, aber natürlich auch aktuelle Übersichten auf die anstehenden Termine aus den teilnehmenden Kommunen von der Remsquelle in Essingen über Mögglingen, Böbingen an der Rems und Schwäbisch Gmünd bis zum Remsmittelpunkt in Lorch-​Waldhausen.
In den kommenden Wochen und Monaten möchten wir aber nicht nur die schönsten Plätze der Remstal Gartenschau, sondern auch interessante Orte zwischen Wald und Alb vorstellen – unsere sogenannten „Schauorte“. Und zwar sowohl gedruckt in der Rems-​Zeitung als auch online in unserem neuen Portal „schauorte​.de“.
Aus „schau.gmünd“, unserem Veranstaltungsmagazin zur Landesgartenschau vor fünf Jahren wurde jetzt „Schauorte“ – weil es viele Orte gibt, die zur Gartenschau gehören, aber auch genauso viele Orte, die links und rechts oder oberhalb und unterhalb der Rems liegen.
Sehenswertes für Einheimische und auswärtige Gäste soll einen ganz neuen und vielleicht auch überraschenden Blick auf die Region bieten. Diese Schauorte werden bei uns den ganzen Sommer über im Fokus stehen. Wir rücken die Schönheit der Region zwischen Wald und Alb in den Mittelpunkt. Erleben Sie mit uns ganz neue Seiten ihrer Heimat.
Mit Innovationslust und Leidenschaft möchten wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern, mit Vereinen und Kommunen die schönsten Plätze unserer Heimat vorstellen: Melden Sie uns Ihre Veranstaltungen, nennen Sie uns Themen, verraten Sie uns Ihren ganz individuellen Geheimtipp, beschreiben Sie uns einfach Ihren persönlichen Lieblingsort – ihren „Schauort“.
Wir stellen unseren Leserinnen und Lesern die Remstal Gartenschau vor. Und eigentlich sollte jeder mindestens einmal an allen Orten gewesen sein, um nach 164 Tagen sagen zu können: „Hier war es am Schönsten!“
Freuen Sie sich mit uns!

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1220 Aufrufe
98 Tage 6 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 62


QR-Code
remszeitung.de/2019/4/13/remstalgartenschau-medienkooperation/