Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

0:4: Salz in Normannia Gmünds Wunden

Archivfoto: Kessler

Wunden lecken wollte man nach dem 1:4 gegen Ravensburg. Stattdessen ist ganz viel Salz in diese gestreut worden: Dominik Salz ist mit drei Treffern und einer Vorlage der Matchwinner beim 4:0 des CfR Pforzheim in der Fußball-​Oberliga gegen den 1. FC Normannia Gmünd gewesen.

Mittwoch, 24. April 2019
Timo Lämmerhirt
1 Minute 2 Sekunden Lesedauer

Die Vorzeichen waren nicht die besten beim FCN: Nach den Ausfällen von Felix Bauer, Nermin Ibrahimovic und Ricardo Dias Matos haben sich am Vormittag noch Daniel Glück und Efendi Erol krankgemeldet. Mit 17 Spielern sind die Normannen somit nach Pforzheim gereist. Nach den vielen Ausfällen hat Holger Traub Dennis Wolf aus der U 19 nachnominiert – und dieser wurde auch eingewechselt, was FCN–Trainer Holger Traub letztlich als einzig Positives mitnehmen wollte, denn Wolf machte in einer knappen halben Stunde ein ordentliches Spiel..
Bereits nach 14 Minuten war der Matchplan der Normannia fast schon dahin. Dominik Salz markierte seinen ersten von insgesamt drei Treffern. Nach einem Standard schraubte sich die Offensivkraft in der Mitte am höchsten – trotz zahlreicher Normannen – und köpfte zum 1:0 ein. Zwar versuchte der FCN zu zeigen, dass er sich längst noch nicht aufgegeben hat, jedoch war es wie so häufig in dieser Saison: in der Offensive fehlte es stets am finalen Pass. Exakt diese Ballverluste waren es, die die Pforzheimer auszunutzen wussten. So auch beim 2:0.

Den ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

986 Aufrufe
231 Tage 22 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/4/24/04-salz-in-normannia-gmuends-wunden/