Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Sturmböen sorgen für zahlreiche Einsätze von Polizei und Feuerwehr

Herlikofen

Rems-Zeitung

Kräftige Böen fegten am Abend durch den Raum Gmünd. Die Feuerwehr musste deshalb ausrücken. Glücklicherweise war der Sturm hier dann schon nach wenigen Minuten vorbei.

Mittwoch, 24. April 2019
Gerold Bauer
31 Sekunden Lesedauer

Mit Blaulicht und Martinshorn waren sowohl Fahrzeuge der Polizei als auch der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Gmünd unterwegs. Wie die Rems-​Zeitung vom Polizeipräsidium Aalen erfuhr, galt der Einsatz einem umgestürzten Baum in der Burgholzstraße im Stadtteil Herlikofen — in der Nähe der Sportanlagen.
Ergänzung:Der Sturm tobte im gesamten Ostalbkreis noch weiter und sorgte für zahlreiche weitere Einsätze. Die Einsätze zogen sich bis nach 22 Uhr. Es gab laut Auskunft der Polizei zwar keine schweren Schäden. Aber es seien etliche Bäume umgestürzt, ebenso Baustellenbeschilderungen und vieles, was eine große Angriffsfläche bot. Zur Stunde (22.45 Uhr) dauern die Einsätze noch an.