Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Schwerer Verkehrsunfall in der Weststadt

Galerie (3 Bilder)
 

Fotos: has

Ein Verkehrsunfall bei der B 29-​Ausfahrt im Gmünder Westen sorgt derzeit für kilometerlange Staus. Polizei, Notärzte und die Feuerwehr Gmünd sind im Einsatz. Ersten Aussagen nach gibt es auch Verletzte.

Freitag, 05. April 2019
Nicole Beuther
41 Sekunden Lesedauer

ERGÄNZUNG aus dem Polizeibericht:
Ein 83-​Jähriger verließ gegen 13 Uhr mit seinem Golf die B29 und fuhr anschließend in die K3268 in Richtung Großdeinbach ein. Hierbei übersah er einen von links kommenden Mercedes, dessen 19 Jahre alter Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Die Straße wurde hierdurch blockiert. Zur Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge sowie Reinigung der Fahrbahn war diese längere Zeit gesperrt. Die Verletzten wurden durch mehrere Rettungswagenbesatzungen versorgt und in Krankenhäuser eingeliefert. Der Sachschaden wird auf 20 000 Euro beziffert. Der Fahrer im Golf verletzte sich leicht, seine 79 Jahre alte Beifahrerin schwer. Der Mercedes-​Fahrer wurde leicht verletzt. Eine 15-​jährige Mitfahrerin wurde schwer verletzt, eine weitere Person im Pkw wurde ebenfalls leicht verletzt. Der Verkehrsunfall sorgte auch für kilometerlange Staus.

Eine Übersicht über den aktuellen Verkehrsverlauf findet man bei googlemaps hier.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

3050 Aufrufe
105 Tage 13 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 65


QR-Code
remszeitung.de/2019/4/5/schwerer-verkehrsunfall-in-der-oststadt/