Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Sport

Zwei rabenschwarze Tage für Normannia Gmünds Hockeyherren

» Montag, 13. Mai 2019
Galerie (1 Bild)
 

Foto: Zimmermann

Normannias Hockeyherren haben am Wochenende gleich zwei rabenschwarze Tage erwischt. Am Doppelspieltag haben die Gmünder gegen Ludwigsburg 2:4 verloren und sind gegen Gernsbach nicht über ein 2:2 hinausgekommen.
Im Spiel gegen Ludwigsburg gab es schon nach sechs Minuten die erste Kurze Ecke gegen Gmünd. Erfahrungsgemäß sind diese beim HC Ludwigsburg ein fast sicheres Tor – so auch dieses Mal. Der Schlenzer schlug links halbhoch am Pfosten ein. Die Normannen befreiten sich langsam, gefährlich wurde es immer dann, wenn man über die die Außen kam. In der 13. Minute dann der Ausgleich: Anton Suew schlich sich in den Rücken der Abwehr, spielte zentral postiert den herauseilenden Torhüter aus und schob ein. Davon beflügelt drückten die Normannen weiter und wurden belohnt: nach mehreren Schüssen und abprallenden Bällen landete der Ball bei Simon Nitsche, der den Ball aus sechs Metern ins rechte Eck zum 2:1 bugsierte.

Wieder Kurze Ecken

Der Gegner drängte auf den Ausgleich, erspielte sich eine Überzahl im Mittelfeld, von wo aus der Ball recht einfach in den Schusskreis gebracht wurde. Nochmals wurde eine Kurze Ecke erspielt. Und diese brachte den Ausgleich: den ersten Schuss konnte Torwart Schäffauer noch halten, den Abpraller vollendete in der Verwirrung der Eckenhereingeber. Unrühmlich der Verlauf der zweiten Halbzeit: es hagelte drei Zeitstrafen wegen Reklamierens für Gmünd, eine wegen Unsportlichkeit gegen Ludwigsburg. Das Spiel war offen, beide Teams hatten ihre Chancen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Timo Lämmerhirt
59 Sekunden Lesedauer
404 Aufrufe
8 Tage 9 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 71


QR-Code
remszeitung.de/2019/5/13/zwei-rabenschwarze-tage-fuer-normannia-gmuends-hockeyherren/