Direkt zum Inhalt springen
Startseite Rems-Zeitung bei Facebook  Rems-Zeitung bei Telegram  Rems-Zeitung bei Twitter  Rems-Zeitung bei Flipboard  Rems-Zeitung Alexa Skill  Rems-Zeitung bei iKiosk  Rems-Zeitung als E-Paper  Kontakt
Ihre Ansprechpartner in der Lokalredaktion
Die Geschichte der Rems-​Zeitung
Ihre Ansprechpartner in der Werbeberatung
Unsere Mediadaten als PDF
Unsere Themenwelten /​Sonderveröffentlichungen
Ihre Ansprechpartner im Bereich Abo und Service
Kostenloses Probeabo
Kennenlernabo für Neukunden
Aktionsabo für Neukunden
Klassikabo / Digitalabo
Unser Leser werben Leser Prämienprogramm
Nachsendung und Lieferunterbrechung
Übersicht Leserreisen
Übersicht Bücher und mehr
Private Kleinanzeige online aufgeben
Schwäbisch Gmünd
Rosenstein
Lorch
Leintal/Frickenhofer Höhe
Schwäbischer Wald
Waldstetten/Stuifen
Welzheimer Wald
Ostalbkreis

» Nachrichten » Sport

VfL Iggingen legt Einspruch ein: Essingen II mit folgenschwerem Fehler

» Mittwoch, 15. Mai 2019
Galerie (1 Bild)
 

Grafik: RZ

In der Fußball-​Kreisliga A I ist die entscheidende Phase angebrochen – und es wird genau hingeschaut. Am vergangenen Spieltag hat der TSV Essingen II beim 3:0 gegen die SG Bettringen II ganz wichtige Zähler im Abstiegskampf eingefahren.
Mit dabei war auch Jonathan Sedlmayer und dessen Einsatz wird den Essingern nun vermutlich zum Verhängnis. Der VfL Iggingen, ebenfalls mit großen Abstiegssorgen, hat Einspruch gegen die Wertung des Spiels eingelegt – wegen Sedlmayer. Dieser kam in der Hinrunde noch größtenteils in der Verbandsliga zum Einsatz. Wenn ein Akteur über die Hälfte aller Pflichtspiele in der höherspielenden Mannschaft absolviert, darf er in den letzten vier Saisonspielen nicht mehr in der unterklassigen Mannschaft eingesetzt werden. „Ich habe einen Fehler gemacht“, ärgert sich nun auch TSV-​Abteilungsleiter Joachim Kiep. „Wir haben es zig Mal durchgerechnet und mir ist diese Regel auch klar. Irgendwie hatte sich in meinem Excel-​Programm aber die Zahl 34 eingeschlichen. Das ist nun natürlich sehr ärgerlich“, so Kiep weiter.
Dann wären die 17 Spiele in Ordnung gewesen. Es sind aber nur 32 gewesen und damit ist diese Hälfte überschritten. Bis zum 16. Mai wird sich Kiep nun vor dem Sportgericht erklären müssen, wie er berichtet. Nachdem dieser Fall klar zu sein scheint, wird dem Igginger Einspruch wohl stattgegeben und wird aus diesem 3:0 nun ein 0:3. Mit diesen drei Punkten weniger auf dem Konto landet Essingen dann auf dem vorletzten Platz, genau einen Platz und einen Punkt hinter Iggingen, was den Abstiegskampf natürlich noch einmal verschärft – sehr zur Freude der Igginger.
Bettringen rangiert dann mit drei Punkten mehr auf dem Konto zwar weiterhin auf dem vierten Rang, hat nun aber noch einmal die Möglichkeit, Relegationsplatz zwei anzugreifen.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

Timo Lämmerhirt
1 Minute 11 Sekunden Lesedauer
1553 Aufrufe
6 Tage 18 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 65


QR-Code
remszeitung.de/2019/5/15/vfl-iggingen-legt-einspruch-ein-essingen-ii-mit-folgenschwerem-fehler/