Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Ostalb

Wolf auf der Frickenhofer Höhe zweimal gesichtet

Vor einigen Wochen wurde ein Tier von einer Wildüberwachungskamera aufgezeichnet und von Experten als Wolf identifiziert. Dies war in Bartholomä. Am Mittwoch haben zwei Jäger zwischen Göggingen und Eschach vormittags einen Wolf gesehen, und nachmittags hat jemand wohl das gleiche Tier zwischen Ruppertshofen und Tierhaupten entdeckt.

Freitag, 17. Mai 2019
Gerold Bauer
34 Sekunden Lesedauer

Die Mitglieder des Hegerings trafen sich am Mittwochabend bei einer Versammlung – und da waren diese Sichtungen eines Wolfs natürlich das Thema Nummer 1. Zumal das Raubtier nicht von nur Laien über den Weg gelaufen ist, sondern auch erfahrenen Jägern, die sehr wohl einen Wolf von einem Schlittenhund oder einem deutschen Schäferhund mit grauem Fell unterscheiden können.

Mehr über das Auftauchen eines Wolfs auf der Frickenhofer Höhe steht am 17. Mai in der Rems-​Zeitung. Dabei wird auch die Frage beantwortet, ob sich Spaziergänger nun Sorgen machen müssen.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

3776 Aufrufe
125 Tage 5 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 67


QR-Code
remszeitung.de/2019/5/17/wolf-auf-der-frickenhofer-hoehe-zweimal-gesichtet/