Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Rems-Murr

Hochwasserschutz: Viertes Sperrwerk im Remstal nimmt Gestalt an

Galerie (1 Bild)
 

Foto: hs

Eine der aktuell größten Baustellen im Remstal: Direkt an und unterhalb derB29-​Brücke bei Urbach entsteht das vierte Hochwasserrückhaltebecken mit Sperrwerk des Wasserverbands Rems.

Mittwoch, 22. Mai 2019
Heino Schütte
26 Sekunden Lesedauer

Das Starkregenereignis der letzten Tage hat erneut die Bedeutung des Hochwasserschutzes im Remstal vor Augen geführt. Zwar gab es keine nennenswerten Überflutungen, doch die Remstäler haben in den letzten Jahren ihren Fluss aufgrund mehrerer „Jahrhunderthochwasser“ fürchten und respektieren gelernt. Nach katastrophalen Ereignissen in den 90er-​Jahren wurde der Wasserverband Rems aus der Taufe gehoben. Dessen Hauptaufgaben: Bau von Hochwasserrückhaltebecken und Renaturierungsmaßnahmen. Derzeit entsteht bei Urbach das vierte Sperrwerk des Wasserverbands Rems mit Dämmen und einem naturbelassenen Stauraum. Rund 17 Millionen Euro werden investiert.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1970 Aufrufe
88 Tage 19 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 45


QR-Code
remszeitung.de/2019/5/22/hochwasserschutz-viertes-sperrwerk-im-remstal-nimmt-gestalt-an/