Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Rehnenhof-Wetzgau

Endspurt im Baubetriebsamt vor der Remstal Gartenschau

Es ist der zweitletzte Donnerstag vor der Eröffnung der Remstal Gartenschau. „Noch 8 Tage“ steht auf der Internetplattform der Remstal Gartenschau ebenso wie auf der Plattform schauorte​.de der Rems-​Zeitung. Und während viele Menschen sich freuen, dass es endlich losgeht, heißt diese Zahl für andere, dass sie nochmal richtig Gas geben müssen – auch für das eingeschworene Team des Gmünder Baubetriebsamtes.

Samstag, 04. Mai 2019
Edda Eschelbach
42 Sekunden Lesedauer

Der Tag beginnt früh um sieben auf dem Gelände des Bauhofs, wie das Amt im Volksmund heißt. Bevor die Menschen zu ihren jeweiligen Einsatzorten ausschwärmen, gibt es eine kurze Einsatzbesprechung. Thomas Müller ist Vorarbeiter der Abteilung Bau und bespricht an diesem Tag mit einigen Kollegen den Transport des Einhorns vom Bauhof in den Himmelsgarten. Aber das ist bei Weiterm nicht alles, worum sich das Team des Gmünder Baubetriebsamtes in den letzten Tagen vor der Remstal Gartenschau kümmern muss.

Wie der Endspurt für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aussieht, und wie das Einhorn im Himmelsgarten gelandet ist, können Sie in der Samtagsreportage am 4. Mai in der Rems-​Zeitung lesen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3142 Aufrufe
169 Wörter
575 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Rehnenhof-WetzgauNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 575 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/5/4/endspurt-im-baubetriebsamt-vor-der-remstal-gartenschau/