Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

Neuer historischer Klostergarten in Lorch

Zu jedem Kloster gehörte schon in alten Zeiten ein Klostergarten. Schriften aus dem 9. Jahrhundert beschrieben oder gaben vor, was dort gepflanzt wurde oder werden musste. Drei dieser Schriften sind nun die Grundlage für die neue Gestaltung des historischen Klostergartens im Kloster Lorch.

Samstag, 01. Juni 2019
Edda Eschelbach
30 Sekunden Lesedauer


„Ein Klostergarten hatte verschiedene Aufgaben“, weiß Gästeführerin Irene Treuter. „Hier wuchs Nahrung und Medizin.“ Deshalb hat Karl der Große auch bestimmt, dass es sowohl einen Obst-​, als auch einen Gemüse und einen Kräutergarten im Kloster geben muss. Der Obstgarten war dann zugleich der Friedhof. Was sie und Ursula Walter, die sich mit viel Leidenschaft für Pflanzen und fürs Gärtnern um den Kostergarten kümmert, über den neuen historischen Teil wissen, erfahren Sie am 1. Juni in der Rems-​Zeitung

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1747 Aufrufe
123 Wörter
437 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
LorchNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 437 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/1/neuer-historischer-klostergarten-in-lorch/