Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Obergröningen

Übung von Feuerwehr und DRK

Fotos: Gerhard Nesper

Um die vierzehn zur Zeit beim Gmünder Roten Kreuz auszubildenden und angehenden Notfallsanitäter/​innen an die Praxis heranzuführen, hatten die Feuerwehren Obergröningen, Schechingen und Göggingen am Samstag eine gemeinsame Feuerwehrhauptübung organisiert.

Samstag, 01. Juni 2019
Gerhard Nesper
31 Sekunden Lesedauer

Der Übung lag folgendes Szenario zu Grunde: Weil ein 23-​jähriger BMW-​Fahrer auf der Fahrt von Schechingen nach Obergröningen durch Telefonieren mit seinem Handy abgelenkt war, kam er in einer Rechtskurve infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem ordnungsgemäß entgegenkommenden VW-​Kombi zusammenstieß und beide Pkw von der Fahrbahn abkamen. In den zwei Fahrzeugen wurden vier Personen schwer verletzt, zwei davon wurden eingeklemmt, eine wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und ein weiterer saß verletzt im Fahrgastraum. Was Feuerwehr und DRK uternahmen, um die Verletzten zu retten, steht in der Montagausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

2787 Aufrufe
124 Wörter
358 Tage 17 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/1/uebung-von-feuerwehr-und-drk/