Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Alfdorf

Mühlentag im Schwäbisch-​Fränkischen Wald

Die Wassermühlen im Schwäbischen Wald sind ein sehr gutes Beispiel, wie sich Technik dank der Nutzung von regenerativer Energie sehr gut mit Gottes Schöpfung in Einklang bringen lässt. Das in dieser Region noch stark verwurzelte Gottvertrauen stand bei der Eröffnungsfeier im Blickpunkt.

Dienstag, 11. Juni 2019
Gerold Bauer
42 Sekunden Lesedauer

Bürgermeister Michael Segan erinnerte bei der offiziellen Eröffnung des 26. Mühlentags im Schwäbischen Wald an der Voggenbergmühle daran, dass einst mehr als zwei Dutzend Mühlen auf Alfdorfer Gemarkung in Betrieb waren. Im Namen des Naturparks Schwäbisch-​Fränkischer Wald blickte der Welzheimer Bürgermeister Thomas Bernlöhr auf den technischen Wandel bei den Müllern. In bewegenden Worten ging Diakon Winfried Hein auf den Zusammenhang der Mühlen und Gottes Schöpfung ein. Als Thema des Eröffnungsgottesdienstes wählte er den Baum als Gleichnis für die Wirkung von Gottes Segen. Bevor es am Nachmittag dann kräftig regnete, hatte bereits sehr viele Menschen die Gelegenheit genutzt, um entlang des Mühlenwanderwegs die romantische Stimmung an den rauschenden Bächen sowie unter dem „Dach“ der Waldbäume zu erleben.

Die Rems-​Zeitung berichtet in der Dienstagausgabe ausführlich über den Mühlentag!


14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
AlfdorfTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 392 Tagen veröffentlicht.

2440 Aufrufe
171 Wörter
392 Tage 8 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/11/muehlentag-im-schwaebisch-fraenkischen-wald/