Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Zugausfälle und erhebliche Verspätungen bei Go-​Ahead

Foto: edk

Die Hoffnung der Bahnpendler, dass mit Go-​Ahead alles besser wird, hat sich bis jetzt nicht bewahrheitet. Bereits an Pfingsten klappte so manches nicht, am Dienstag dann sorgten Zugausfälle und Verzögerungen dafür, dass Pendler und Reisende mit großer Verspätung an ihrem Ziel ankamen.

Dienstag, 11. Juni 2019
Nicole Beuther
40 Sekunden Lesedauer

Bereits jetzt steht fest, dass der Interregio-​Express (IRE), der für gewöhnlich alle zwei Stunden fährt, den ganzen Dienstag über ausfallen wird. Erich Bethkenhagen, Pressesprecher von Go-​Ahead, nennt als Grund einen Dispositionsfehler in der Software. Die Regionalbahnen (RB) fahren zwar, jedoch sorgen hier Türstörungen dafür, dass diese derzeit mit Verspätung ankommen. Beide Fehler sollen so schnell wie möglich behoben werden. Zahlreiche Pendler sind enttäuscht. „Was klingt wie die Deutsche Bahn zu ihrer schlechtesten Zeit, war heute Realität auf der Remsbahn unter dem neuen Betreiber Go-​Ahead“, so ein regelmäßiger Bahnfahrer. Informationen zu Verspätungen und Ausfällen in Schwäbisch Gmünd unter go​-ahead​-bw​.de/​f​a​h​r​p​l​a​n​a​u​s​k​u​n​f​t​.​h​t​m​l​?​b​h​f​=​T​S​G​#​w​idget

Die Rems-​Zeitung berichtet über den holprigen Wochenstart von Go-​Ahead in der Mittwochausgabe.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

3881 Aufrufe
161 Wörter
348 Tage 17 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/11/zugausfaelle-und-erhebliche-verspaetungen-bei-go-ahead/