Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Marian Sarr wechselt vom VfR Aalen nach Jena

Galerie (1 Bild)
 

Grafik: RZ

Beim VfR Aalen war Marian Sarr nicht allzu oft erste Wahl. Nun versucht der Innenverteidiger sein Glück bei Carl-​Zeiss Jena. Der 24-​Jährige wechselt vom Drittliga-​Absteiger von der Ostalb nach Thüringen. Dort darf sich der einstige Champions League-​Spieler von Borussia Dortmund weiter in der 3. Liga versuchen, Jena schaffte den Klassenerhalt.

Mittwoch, 12. Juni 2019
Timo Lämmerhirt
1 Minute 2 Sekunden Lesedauer

„Nach den Gesprächen mit dem Trainer war mir recht schnell klar, dass ich den Schritt nach Jena unbedingt gehen möchte und wir zusammen erfolgreich sein können. In Jena herrscht eine große Identifikation mit dem FCC, so dass ich mich jetzt schon auf die Herausforderung und die Fans in Jena freue“, erklärte Sarr.
Sein neuer Trainer sieht viel in ihm. „Marian ist groß, kopfballstark, schnell und hat ein riesiges Potenzial, das er aber noch nicht konstant abrufen konnte. Der Schritt nach Jena ist sowohl für Marian als auch den Club eine Chance. Und beide wollen diese nutzen. Ich bin überzeugt davon, dass wir ihm dabei helfen werden, sein Potenzial abzurufen. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit ihm“, so Lukas Kwasniok.
Beim VfR kam Sarr, der vorigen Sommer vom Regionalligisten VfL Wolfsburg II auf die Ostalb kam, nur auf 13 Einsätze, davon elf in der Startelf. Er erzielte ein Tor und kassierte zwei Gelb-​Rote Karten. In Jena wird er mit Patrick Schorr (24) zusammen spielen, auch er wechselte dorthin.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

722 Aufrufe
95 Tage 7 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 74


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/12/marian-sarr-wechselt-vom-vfr-aalen-nach-jena/