Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Reportage: Wo Kühe noch Hörner haben

Galerie (5 Bilder)
 

Fotos: edk

Das Sterben landwirtschaftlicher Betriebe hört nicht auf. Die kleinen (Nebenerwerb) können kaum mehr existieren, die mittleren Betriebe gibt es fast nicht mehr und die größeren spezialisieren sich meist auf Zucht oder Milch, Getreide oder auch auf Direktvermarktung. Die Familie Boxriker in Radelstetten hat von allem etwas. Wir haben uns in unserer Reportage einen Einblick in den Hof verschafft.

Samstag, 15. Juni 2019
Heinz Strohmaier
33 Sekunden Lesedauer

Daniel (35) und Friederike (29) Boxriker bewirtschaften gemeinsam mit Daniels Vater Hansjörg Boxriker den alt eingesessenen Bauernhof in dem kleinen Gmünder Ortsteil Radelstetten. Hauptstandbein sind die 85 Milchkühe, die zweimal am Tag gemolken werden und täglich über tausend Liter Milch produzieren. Das Besondere am Hof: Er ist Demeter zertifiziert und dazu gehört auch, dass die Kühe Hörner tragen.Kommen Sie mit auf den Hof und lesen Sie am Samstag die Reportage in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1411 Aufrufe
35 Tage 9 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 66


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/15/reportage-wo-kuehe-noch-hoerner-haben/