Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Waldstetter Hauptamtsleiter Friedrich Kopper geht in den Ruhestand

Das Waldstetter Rathaus ohne Friedrich Kopper? Eigentlich undenkbar. Sein Gesicht prägt das Rathaus der Stuifengemeinde seit über 40 Jahren. So lange schon arbeitet er hier als Hauptamtsleiter. Schon bald wird man Kopper nicht mehr im Rathaus sehen – nach 46 Dienstjahren tritt er Ende des Monats in den Ruhestand.

Donnerstag, 20. Juni 2019
Nicole Beuther
34 Sekunden Lesedauer

Das Rathaus ohne ihn – ein Gedanke, der Friedrich Kopper keinerlei Sorgen bereitet. „Ich habe eine sehr gute Nachfolgerin und einen sehr guten Chef“, so Kopper im Gespräch mit der Rems-​Zeitung. Die beruflichen Weichen waren früh gestellt. Auch wenn sein Vater als Tischler arbeitete, entschied sich der junge Friedrich Kopper nach dem Abitur am Parler-​Gymnasium für eine Duale Ausbildung im gehobenen Verwaltungsdienst.

Warum sich Kopper für einen Verwaltungsberuf entschied und was er für die Zeit des Ruhestands geplant hat, das steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3027 Aufrufe
138 Wörter
1800 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1800 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/20/waldstetter-hauptamtsleiter-friedrich-kopper-geht-in-den-ruhestand/