Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

Kunst auf Plätzen: Gmünder ART 2019

Galerie (5 Bilder)
 

Fotos: pr, rw

Die sechste Gmünder ART bewegt sich weg vom Marktplatz, noch mehr als vor zwei Jahren – dank Remstal Gartenschau. Zwei Tage lang, 28. und 29. Juni, drehen Künstler, Musiker und Kreative anderer Sparten richtig auf.

Freitag, 21. Juni 2019
Reinhard Wagenblast
37 Sekunden Lesedauer

Svend Renkenberger, von Haus aus Musiker, ist jetzt alleiniger Festivalleiter, Nani Angstenberger hat Abschied genommen. Aber Renkenberger hat dank Unikom-​Mitgliedschaft eine Affinität zur Bildenden Kunst.
Die Bandbreite reicht von Bildender Kunst über Musikshows, Crossover-​Projekte und Tanz bis zur Lesung und zum Straßentheater. 30 Gmünder (weitgefasst) Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Ideen. Das Publikum darf sich darüber hinaus auf ein Konzert mit Chris Kaiser und Susan Weinert auf der Remspark-​Bühne freuen („SandArt for Susan“). Aurèle Mechler und Robert Hühn verwandeln einen Teil der Schallschutzwand an der B 29 in eine „Kunstschutzmauer“, und Alexander Wahl entwickelt aus Bildfragmenten neue Bilderwelten („Live-​Visual-​Art“).

Eine Vorschau auf die Gmünder ART bringt die RZ am 22. Juni.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1633 Aufrufe
117 Tage 3 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 63


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/21/kunst-auf-plaetzen-gmuender-art-2019/