Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Durlangen

Mofarennen der Durlanger Sturzbomber

Fotos: Gerhard Nesper

Auf dem rund 1 km langen Rundkurs auf der Wiese am Ortseingang von Durlangen wurde am Samstag das überregional bekannte und beliebte Mofarennen ausgetragen, und das schon zum 16. Mal.

Sonntag, 23. Juni 2019
Gerhard Nesper
33 Sekunden Lesedauer

Insgesamt 35 Teams hatten sich angemeldet, darunter kuriose Namen wie z.B. Goißbock Racing, Dachlatten Racing, Trebelnatreter, 2-​Taktheizer Wiesenbach, Rostbomber, Die Nullingers und die Crash-​Test-​Dummies. Natürlich waren auch die heimischen Sturzbomber mit Kai Biber, Kevin Schnelle und Sascha Hornung, obligatorisch mit der Startnummer 1, und das Mädchen-​Team „Lillifee Racing“ mit Lena Baur aus Mutlangen und Kim Rohrbach aus Durlangen am Start. Die meisten Rennfahrer waren auf Mofas der Marke Zündapp unterwegs, aber auch eine Puch, mehrere Kreidler, eine KTM und eine Yamaha waren gleichwertige Konkurrenten. Wie das Rennen verlief und wer an Ende die Nase vorn hatte steht am Montag in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

3501 Aufrufe
132 Wörter
339 Tage 17 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/23/mofarennen-der-durlanger-sturzbomber/