Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Kultur

Bildungsnotstand: Jochen Malmsheimer im Remspark

Galerie (1 Bild)
 

Foto: wil

Ihm geht es um Bildung. Schon der Titel von Jochen Malmsheimers Programm „Dogensuppe Herzogin – Ein Austopf mit Einlage nach Erasco von Rotterdam“ zeigt das Niveau und die Skurrilität seines Denkens.

Dienstag, 25. Juni 2019
Reinhard Wagenblast
28 Sekunden Lesedauer

Was harmlos banal beginnt, gipfelt schließlich in einem flammenden Appell für Geistesbildung im Kant’schen Sinne. Selbst das Wetter trug am Samstagabend zur Choreographie bei, als Jochen Malmsheimer auf der Remsparkbühne durchaus schwer verdauliche Fertiggerichte offerierte. Schon sein Prolog, das Telefonat mit seinem Agenten über die Entwicklung eines neuen Programms, zeigte die Richtung, die der Abend nehmen werde. In einer dem klassischen Drama nachempfundenen Sprache diskutierte er die einfachsten Sachverhalte.

Was dabei herauskam, steht in der RZ vom 26. Juni.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

980 Aufrufe
20 Tage 19 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 61


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/25/bildungsnotstand-jochen-malmsheimer-im-remspark/