Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Mutlangen

Limeshöhe: Projekt gegen die Einsamkeit

Der Anlass für das Projekt „Menschen in Verbindung bringen“ war nicht schön. „Im vergangenen Jahr wurden im Bereich der Seelsorgeeinheit zwei alleinstehende Personen tot gefunden; die eine nach zwei, die andere nach sechs Wochen“, erinnert sich Pfarrer Markus Schönfeld und betont: „Das darf eigentlich nicht passieren.“

Donnerstag, 27. Juni 2019
Manfred Laduch
31 Sekunden Lesedauer

Bei der Diskussion, was man gegen Einsamkeit tun kann, wurde festgestellt, dass es viele Angebote gibt, irgendetwas aber fehlt. Dieses fehlende Teil will die Aktion nun ergänzen, die mit einer Auftaktveranstaltung am Freitag, 12. Juli, ab 19.30 Uhr im Katholischen Gemeindehaus St. Maria Wetzgau-​Rehnenhof startet und die am Donnerstag im Gemeindezentrum St. Stephanus in Mutlangen vorgestellt wurde. Mehr über das Ziel des Projekts, wer angesprochen werden soll und das Programm beim Auftakt steht am Freitag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2374 Aufrufe
124 Wörter
1186 Tage 12 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1186 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/6/27/limeshoehe-projekt-gegen-die-einsamkeit/