Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Älteres Gschwender Ehepaar böse betrogen

Gschwend

Rems-Zeitung

Mit mehreren tausend Euro bezahlte ein älteres Ehepaar seine Gutgläubigkeit; erst eine aufmerksame Bankmitarbeiterin machte dem Spuk ein Ende.

Freitag, 12. Juli 2019
Manfred Laduch
46 Sekunden Lesedauer

Die beiden 71 und 77 Jahre alten Senioren wurden von einem Unbekannten Anfang Juli angerufen, der ihnen mitteilte, dass sie 90 000 Euro bei einem Gewinnspiel gewonnen hätten. Um das Geld überwiesen zu bekommen, müsste das Paar iTune-​Karten kaufen und die entsprechenden Codes an den unbekannten Anrufer, der sich offenbar täglich meldete, durchzugeben.
Nachdem das Paar dem Ansinnen mehrfach nachgekommen war und bereits einen erheblichen finanziellen Schaden erlitten hatte, wurde der Anrufer noch dreister und forderte die Überweisung von 3000 Euro. Glücklicherweise reagierte die Angestellte ihrer Hausbank richtig und überredete die beiden, die Überweisung nicht auszuführen.

Die Polizei rät:
Machen Sie sich bewusst: wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben.
Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern.
Zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichte Sondernummern.
Sprechen Sie am Telefon nicht über ihre persönlichen oder finanziellen Verhältnisse.
Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück.
Sprechen Sie mit ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den Anruf.