Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Lorch

Kinder auf den Bahngleisen

Zwei unbelehrbare 12– und 13-​jährige Brüder hielten sich am Montagnachmittag mehrfach im Gleisbett im Bereich des Bahnhofs in Lorch-​Waldhausen auf.

Dienstag, 16. Juli 2019
Heinz Strohmaier
25 Sekunden Lesedauer

Trotz Ansprache mehrerer Passanten reagierten die beiden nicht. Die Deutsche Bahn musste deshalb verständigt werden, deren Fahrdienstleiter die Zugführer anwies, im dortigen Bereich auf Sicht zu fahren. Im Zugverkehr waren deshalb Verspätungen von teils 20 Minuten die Folge. Die beiden konnten letztlich von einer Polizeistreife gestellt werden, als sie sich in Richtung der P&R Parkplätze davon machen wollten. Auch die Ansprache der Ordnungshüter beeindruckte — so die Polizei — „die Rotzlöffel“ nicht. Sie wurden letztlich ihrer Mutter übergeben. Zudem wird strafrechtlich gegen sie ermittelt.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

2254 Aufrufe
103 Wörter
268 Tage 2 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/7/16/kinder-auf-den-bahngleisen/