Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Remstal Gartenschau: Es geht den nächsten Höhepunkten entgegen

Die Remstal Gartenschau steht unter anderem in Schwäbisch Gmünd vor ihrem sogenannten Bergfest. Dieses beschreibt den Mittel– und Höhepunkt des Geschehens. Aber danach, so wurde am Dienstag bei gleich zwei Pressegesprächen versichert, geht’s nicht bergab. Starke Programm-​Gipfel dürften alleine in Gmünd in den nächsten Wochen tausende Besucher anlocken.

Dienstag, 16. Juli 2019
Heino Schütte
38 Sekunden Lesedauer

Die Gartenschau-​Macher der Stauferstadt hatten am Dienstag zu einem Ausblick und einer ersten Zwischenbilanz zur mehrfachen Pressekonferenz ans „Weinfass“ in den Remspark eingeladen. Dieses war zwar geschlossen, es gab nur Sauren Sprudel, doch vor allem Markus Herrmann, Pressesprecher der Stadt Schwäbisch Gmünd und Geschäftsführer der Touristik & Marketing GmbH ließ mit seiner Zwischenbilanz und stellvertretend für alle 16 teilnehmenden Remstal-​Kommunen sozusagen die Sektkorken knallen: Diese Gartenschau „ist der Hammer“, auch bezüglich des nach wie vor anhaltenden Verkaufs von Dauerkarten.

Mehr zum Thema und zu den nun bevorstehenden Highlights wie Festival-​Wochenende und barocke Woche im Remspark am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2492 Aufrufe
152 Wörter
438 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 438 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/7/16/remstal-gartenschau-den-naechsten-hoehepunkten-entgegen/