Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Mutlangen

Meisterleistung: DRK und Feuerwehren stellen Kommunikation in der Stauferklinik sicher

Fotos: Heino Schütte

Zur Stunde (Dienstagabend) läuft im und am Stauferklinikum in Mutlangen ein außergewöhnlicher Einsatz von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern von DRK und Feuerwehren der Verwaltungsgemeinschaft Schwäbischer Wald.

Dienstag, 02. Juli 2019
Heino Schütte
32 Sekunden Lesedauer

Die Telefonzentrale mitsamt des internen Netzes muss aufgrund von Wartungs– und Erneuerungsarbeiten für voraussichtlich zwei Stunden abgeschaltet werden. Keine Sorge: Das Notrufsystem über die Rettungsleitstelle funktioniert. Die unter Umständen lebensrettende Verständigung innerhalb der Klinik ist durch eine generalstabsmäßig vorbereitetes System von rund 50 Einsatzkräften von DRK und Feuerwehr sichergestellt, die den jeweiligen Stationen einschließlich Notfallaufnahme zugeordnet sind. Die „Drähte“ laufen ersatzweise und bislang problemlos im Einsatzleitwagen (ELW 2) der Fachgruppe JuK (Information und Kommunikation) der Schnelleinstazgruppe des DRK-​Kreisverbands zusammen. Eine starke Leistung und eine ebensolche Übung für einen tatsächlichen Not– oder gar Katastrophenfall. Mehr über diesen außergewöhnlichen Einsatz am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

2566 Aufrufe
129 Wörter
333 Tage 14 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/7/2/meisterleistung-drk-und-feuerwehren-stellen-kommunikation-in-der-stauferklinik-sicher/