Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Leinzell

Leinzell beantragt Tempo 30 in der Ortsdurchfahrt

Galerie (1 Bild)
 

Foto: rw

Leinzell will in der stark von Lärm belasteten Ortsdurchfahrt und in der Mulfinger Straße Tempo 30 einführen. Dies beschloss jetzt der Gemeinderat.

Mittwoch, 24. Juli 2019
Reinhard Wagenblast
32 Sekunden Lesedauer

„Bisher war es nur spekulativ, jetzt können wir es untermauern“, freut sich Leinzells Bürgermeister Ralph
Leischner. Die Ergebnisse der Verkehrs– und Lärmuntersuchung liegen vor: Grenzwerte werden Tag und Nacht überschritten. Die Anlieger der Leinzeller Ortsdurchfahrt von der Gmünder bis zur Gögginger Straße (L 1157) wissen es seit langem, sie hören und spüren ihn täglich in ihren Wohnungen: den Verkehr mit seinem Lärm und seinen Vibrationen. Der Gemeinderat beauftragte vor einiger Zeit des Büro Brenner/​Bernard mit einer Verkehrs– und Lärmuntersuchung in der Gögginger-​, Mulfinger– und Gmünder Straße.

Der Abschlussbericht lag dem Gremium vor. Die RZ stellt ihn in der Ausgabe vom 24. Juli vor.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
LeinzellTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1465 Aufrufe
58 Tage 10 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 76


QR-Code
remszeitung.de/2019/7/24/leinzell-beantragt-tempo-30-in-der-ortsdurchfahrt/