Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Waldstetten

Beate Kottmann und Martin Mager vertreten in Waldstetten den Bürgermeister

In der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates wurde auf Vorschlag des Ortschaftsrates Monika Schneider einstimmig zur Ortsvorsteherin von Wißgoldingen gewählt. Außerdem wurden Ausschüsse gebildet und ein Antrag auf einen dritten Stellvertreter des Bürgermeisters abgelehnt.

Freitag, 26. Juli 2019
Gerold Bauer
35 Sekunden Lesedauer

Als ehrenamtliche Stellvertreter des Bürgermeisters wurden Beate Kottmann und Martin Mager gewählt. Johannes Josef Miller, der gerne dritter „Vize“ geworden wäre, kam nicht zum Zug. Die Wahl von Monika Schneider war keine Überraschung. Die langjährige Ortschaftsrätin, jetzt auch Gemeinderätin, ist als passionierte Langstreckenläuferin und KSK-​Mitarbeiterin ein bekanntes Gesicht mit kommunalpolitischer Erfahrung. Erstmals wurden auf Vorschlag des Ortschaftsrats mit Lisa Heilig, Cornelia Dangelmaier und Volker Pitzal drei gleichberechtigte Stellvertreterinnen beziehungsweise Stellvertreter gewählt, von denen Volker Pitzal gegebenenfalls die Leitung von Ortschaftsratssitzungen übernimmt.

In der ersten Sitzung des neuen Gremiums gab es auch wichtige Sachentscheidungen. Welche, das steht am 26. Juli in der Rems-​Zeitung!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1548 Aufrufe
140 Wörter
382 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
WaldstettenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 382 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/7/26/beate-kottmann-und-martin-mager-vertreten-in-waldstetten-den-buergermeister/