Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

Naturfreundehaus Himmelreich — ein Haus mit besonderem Flair

Noch ehe sich die Ehrenamtlichen des Naturfreundehauses Himmelreich gemeinsam an den Tisch setzen, um zu frühstücken, steht bereits der große Topf mit Kartoffeln auf dem Herd. Nur wenige Stunden später wird die erste Portion davon über den Tresen gereicht. Meist gemeinsam mit den in Erdnussöl frittierten Hähnchen – ein Leckerbissen, für den das Naturfreundehaus seit jeher bekannt ist.

Freitag, 26. Juli 2019
Nicole Beuther
43 Sekunden Lesedauer

Ein Leckerbissen auch, für den die Gäste gerne Wartezeiten in Kauf nehmen. 16 halbe Hähnchen brutzeln gleichzeitig in der Friteuse. Liegen mehr Bestellungen vor – und das ist gerade an sonnigen Tagen sehr oft der Fall – dann müssen sich die Wanderer in Geduld üben. Bis zu zwei Stunden kann es dauern, ehe das Hähnchen fertig ist. Die, die öfters aufs Himmelreich wandern, haben damit kein Problem. Wer im Naturfreundehaus oder im dazugehörigen Biergarten Platz nimmt, der bringt in der Regel Zeit mit. Zeit nicht nur, um zu essen und zu trinken, sondern auch Zeit, um mit Freunden und Bekannten zu plaudern.

Von diesem Haus mit dem besonderen Flair berichtet die Rems-​Zeitung in der Samstagsreportage.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2029 Aufrufe
173 Wörter
385 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
HeubachNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 385 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/7/26/naturfreundehaus-himmelreich---ein-haus-mit-besonderem-flair/