Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Göggingen

14-​Jährige auf Forschungsexpedition auf den Azoren

Wenn Eileen Stegmaier aus Göggingen von Delphinen spricht, dann beginnen ihre Augen zu leuchten. Während ihres zwölftägigen Aufenthaltes auf den Azoren ist sie ihren Lieblingstieren sehr nahegekommen. Und hat gemeinsam mit acht weiteren Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren das Leben der Delphine und Wale erforscht.

Samstag, 10. August 2019
Nicole Beuther
43 Sekunden Lesedauer

Der Tag endete oft erst gegen drei Uhr nachts. Dann, wenn die engagierten Forscher zufrieden waren mit ihrer Präsentation des zurückliegenden Tages. An Ausschlafen war am nächsten Tag nicht zu denken. Denn bereits um acht Uhr ging es mit einem Boot wieder hinaus aufs große weite Meer. Zu einer neuen Forschungsexpedition. Nach Urlaub hört es sich nun wahrlich nicht an, wenn Eileen Stegmaier von ihrer zurückliegenden Forschungsexpedition auf den Azoren spricht. Und doch lassen die Erzählungen der 14-​Jährigen darauf schließen, dass sie eine richtig gute Zeit hatte, die noch lange nachwirken wird.

Warum Eileen Stegmaier schon nach vier Tagen die Zusage der Stiftung „Institut für Jugendmanagement“ zur Teilnahme bekam und was sie bei der Expedition alles erlebt hat, das steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2127 Aufrufe
175 Wörter
478 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
GöggingenNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 478 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/8/10/14-jaehrige-aus-goeggingen-auf-forschungsexpedition-auf-den-azoren/