Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Abtsgmünd

Das Kochertal ist keine Rennstrecke

Foto: rw

„Motorradfahrer sind hier im Kochertal willkommen. “ Darauf legt der Abtsgmünder Bürgermeister Armin Kiemel großen Wert. Dennoch ist er mit seiner Gemeinde der landesweiten Initiative gegen Motorradlärm beigetreten. Dafür gibt es gute Gründe.

Samstag, 10. August 2019
Edda Eschelbach
37 Sekunden Lesedauer

Dem Gemeinderat und auch den Ortschaftsräten der Abtsgmünder Teilorte ist es nicht neu. Im Gegenteil: Seit Jahren schon hören sie sich die Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger an, die zwischen Abtsgmünd und Untergrönigen an der B19 leben. Der Motorradlärm nimmt überhand, und die Menschen hier fühlen sich massiv belästigt. Bürgermeister Armin Kiemel differenziert: „Das Gros der Biker fährt anständig hier durch. Aber es gibt auch diejenigen, die keine Rücksicht auf andere nehmen. Und die persönliche Freiheit endet dort, wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird.“ Er ist der Ansicht, dass es höchste Zeit ist, etwas zu unternehmen. Worum es dem Bürgermeister und der gesamten Gemeinde Abtsgmünd darüber hinaus geht, erfahren Sie in der Rems-​Zeitung am 10. August.

Beitrag teilen

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

#gemeinsam #bleibtdaheim
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb.

2621 Aufrufe
151 Wörter
292 Tage 10 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/8/10/das-kochertal-ist-keine-rennstrecke/