Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Gschwend

„Wasserreich“ in Gschwend montags und donnerstags zu

Mutlangen ist bei weitem kein Einzelfall in Sachen davon laufende Kosten für ein kommunales Hallenbad. Landauf landab werden Bäder geschlossen. In Gschwend hat man sich für eine andere Variante entschieden, um das Defizit verträglicher zu machen: Halbierte Öffnungszeiten reduzieren vor allem die hohen Personalkosten.

Montag, 12. August 2019
Gerold Bauer
31 Sekunden Lesedauer

Die klare Botschaft des Gemeinderats war, dass man das Bad erhalten möchte. Man entscheide nicht über das „ob“, sondern nur über das „wie“ eines öffentliche Badebetriebs. Einstimmig votierte der Gemeinderat dafür, dass ein im kleinen Kreis vorbereitetes Öffnungszeitenmodell sofort nach der Sommerpause gilt. Dazu gehört unter anderem, dass das „Wasserreich“ künftig montags und donnerstags für den öffentlichen Badebetrieb in der Schwimmhalle geschlossen bleibt.

Über die Gründe für diesen Schritt und Details zu den Einsparungen berichtet die Rems-​Zeitung am 13. August!

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2153 Aufrufe
126 Wörter
673 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
GschwendNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 673 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/8/12/wasserreich-in-gschwend-montags-und-donnerstags-zu/