Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

Gmünder Ultraläufer erfolgreich im Allgäu unterwegs

Galerie (1 Bild)
 

Foto: DJK

Der Allgäuer Panorama-​Marathon in Sonthofen ist eines der Top-​Lauf-​Events im Allgäu. Die 13. Auflage der Veranstaltung lockte über 1000 Teilnehmer auf verschiedenen Distanzen bei strahlendem Sonnenschein zum Start nach Sonthofen.

Dienstag, 13. August 2019
Timo Lämmerhirt
48 Sekunden Lesedauer

Bekannte Ausflugsziele wie Grasgehren, Hörnlepass, Riezlern, Söllereck, Oberstdorf und Sonnenkopf mussten je nach Streckenart passiert werden. Den vermeintlich „kleinsten“ Lauf der Veranstaltung – der Hörnerlauf – mit 18 Kilometern und 1100 Höhenmetern ist zugleich der erste Abschnitt des Allgäuer Ultra-​Trails. Diesen bewältigte Beate Herbert vom TV Wißgoldingen in einer Zeit von 2:18 Stunden und erreichte damit in der Altersklasse W 50 den ersten Platz. Der Ultra-​Trail wartet mit 69 Kilometern und 3200 Höhenmetern auf. An der spektakulären Strecke, mit allem was das Allgäu und Kleinwalsertal an Bergerlebnissen zu bieten hat, nahmen 310 Teilnehmer teil. Davon kamen 254 im Ziel am Sonthofener Wonnemar an. Einer von ihnen war Andreas Lonardoni von der DJK Schwäbisch Gmünd, er finishte in einer Zeit von 8:53 Stunden. Der Rechberger Klaus Klinger (AST Süßen) und sein Laufkamerad Dieter Pflüger meisterten die Strecke in 11:09 und 11:17 Stunden. Erschöpft am Ziel angekommen durften die Ultrafinisher das beliebte Allgäuer „Steinmännle“ in Empfang nehmen.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1039 Aufrufe
5 Tage 21 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 62


QR-Code
remszeitung.de/2019/8/13/gmuender-ultralaeufer-erfolgreich-im-allgaeu-unterwegs/