Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Zum 50. Todestag von Hansludwig Scheffold

Foto: Manfred Laduch

Er ist so etwas wie der John F. Kennedy Schwäbisch Gmünds. Mit dem Unterschied, dass auch nach seinem Tod niemand von irgendwelchen Schattenseiten seiner Persönlichkeit gehört hat. An diesem Donnerstag vor 50 Jahren starb Oberbürgermeister Hansludwig Scheffold, gerade erst 43 Jahre alt und nach nur vierjähriger Amtszeit.

Mittwoch, 14. August 2019
Manfred Laduch
32 Sekunden Lesedauer

Es ist beileibe kein Einzelfall: Menschen, die beständig im Stress sind, sterben häufig nicht an dem Ort, an dem der Stress entsteht. Die Gefahr lauert vielmehr dort, wo man die Sorgen des Alltags von sich wirft. Wo sich der Mann des Schreibtischs und der Sitzungen vielleicht ungewohnten körperlichen Belastungen hingibt. So erging es Hansludwig Scheffold. Einen Blick auf seine Person und darauf, wie viel von seiner Amtszeit heute noch für Schwäbisch Gmünd wichtig ist, werfen wir in der Donnerstagsausgabe der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

1150 Aufrufe
118 Tage 11 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/8/14/zum-50-todestag-von-hansludwig-scheffold/