Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

Die Geheimnisse des Kräutergartens im Kloster Lorch

Früher, zu Zeiten als das Lorcher Kloster tatsächlich noch von Mönchen bewohnt und bewirtschaftet wurde, wäre für die Frauen spätestens an der Luther-​Eiche Schluss gewesen, weiter hätten sie nicht vordringen dürfen. Auch die Gärten, die von den Männern bewirtschaftet wurden, waren damit außerhalb ihrer Reichweite.

Sonntag, 18. August 2019
Edda Eschelbach
23 Sekunden Lesedauer

Doch die Zeiten haben sich geändert und auch die Besucherinnen, die an der Sonderführung „Unkraut – Wildkraut – Heilkraut“ teilnahmen, durften sich den sonnenbeschienenen Klostergarten beziehungsweise die Klostergärten anschauen. Was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer Sonderführung zum Thema Kräuter erfuhren, können Sie am 19. August in der Rems-​Zeitung nachlesen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2300 Aufrufe
95 Wörter
1136 Tage 14 Stunden Online

Beitrag teilen

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 1136 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/8/18/die-geheimnisse-des-kraeutergartens-im-kloster-lorch/