Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Kultur

Poetry-​Slam: Trau keinem Gartenzwerg

Meister ihres Faches waren sie alle und perfekte Interpreten zudem, die fünf Gäste von Johannes Elster, die am Freitagabend auf der Remspark-​Bühne ihr Publikum unterhielten. Es war vor allem die Natur, der sich die Poetry Slammer verschrieben hatten.

Mittwoch, 07. August 2019
Reinhard Wagenblast
32 Sekunden Lesedauer

Die seit Jahren regelmäßig stattfindenden Poetry Slams in Schwäbisch Gmünd finden immer ihr saalfüllendes Publikum. Doch im Remspark waren Stühle und Rasenfläche gleichermaßen gefüllt, um den fünf Landesmeistern bei ihrer Performance zu lauschen. Wenn die Qualität des Vortrags gleichmäßig hoch ist, brauchen die Zuhörer andere Kriterien, um über den Sieg zu entscheiden. Es siegte der Humor, der teils sarkastisch oder unterschwellig, teils im Stile Heinz Erhardts in Reime gepresst den normalen Wahnsinn wiedergab oder karikierte.

Was Sache war beim Poetry Slam, steht in der RZ vom 8. August.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1602 Aufrufe
128 Wörter
373 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Hinweis: Dieser Artikel wurde vor 373 Tagen veröffentlicht.


QR-Code
remszeitung.de/2019/8/7/poetry-slam-trau-keinem-gartenzwerg/