Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

Mehr Lebensqualität für Menschen mit seelischer Behinderung

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: esc, pr

Mitten in Schwäbisch Gmünd befindet sich das Gemeindepsychiatrische Zentrum. In den Gebäuden in der Hofstatt, wo einst das Gmünder Polizeirevier beheimatet war, bekommen heute Menschen mit psychischen Erkrankungen Rat und Hilfe von drei Organisationen, die eng zusammenarbeiten.

Mittwoch, 11. September 2019
Edda Eschelbach
34 Sekunden Lesedauer

In Zeiten, in denen das Wort Inklusion in aller Munde ist, in denen zwar sehr langsam, aber immerhin, Menschen mit einer geistigen oder körperlichen Behinderung eine wachsende gesellschaftliche Akzeptanz erfahren, sind Menschen mit einer psychischen Behinderung immer noch Außenseiter. Nur wenige gehen offen damit um.
Um so größer ist die Bedeutung des Gemeindepsychiatrischen Zentrums in Schwäbisch Gmünd. Hier arbeiten die Gemeindepsychiatrie im Ostalbkreis, die Habila GmbH und der Verein für seelische Gesundheit zusammen. Welche Angebote das Psychiatrische Gemeindezentrum für Menschen mit seelischen Erkrankungen bereits hält, erfahren sie am 12. September in der Rems-​Zeitung.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

650 Aufrufe
8 Tage 18 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 54


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/11/mehr-lebensqualitaet-fuer-menschen-mit-seelischer-behinderung/