Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Sport

5:0 gegen Tübingen: Normannia Gmünd schießt sich Frust von der Seele

Galerie (2 Bilder)
 

Fotos: Caliskan

Im dritten Anlauf ist dem Fußball-​Verbandsligisten 1. FC Normannia Gmünd der erste Heimsieg gelungen – und wie. Gegen eine schwache und über weite Strecken des Spiels viel zu passive TSG Tübingen feierte der klar überlegene Oberliga-​Absteiger nach zuletzt fünf sieglosen Spielen einen hochverdienten 5:0-Erfolg.

Samstag, 14. September 2019
Alex Vogt
1 Minute 8 Sekunden Lesedauer

Vor 200 Zuschauern begann die Partie mit einer Schrecksekunde für die noch sieglosen Gäste. Bereits nach wenigen Sekunden verletzte sich Tim Schöller ohne Fremdeinwirkung so schwer, dass er mit Verdacht auf einen Wadenbeinbruch vom Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden muss. Die Normannia kontrollierte die Partie von Anfang an und profitierte von einer zuletzt oftmals vermissten Effektivität im Abschluss. Die erste Chance sorgte gleich für das 1:0 und war eine Co-​Produktion zweier Neuzugänge. Stürmer Alexander Aschauer köpfte eine Freistoßflanke von Iurii Kotiukov in der zehnten Minute am zweiten Pfosten ein.
Ihre dritte Möglichkeit konnten die Hausherren dann zum 2:0 verwerten. Über Ferhat Karaca und Florijan Ahmeti kam der Ball zu Marvin Gnaase, der nach 20 Minuten völlig freistehend ins kurze Eck traf. Die im Spiel nach vorne völlig harmlosen Tübinger waren mit dem 0:2-Rückstand zur Pause gut bedient.
Nur zwei Minuten nach der Halbzeit fiel dann bereits das vorentscheidende 3:0, weil sich die TSG-​Abwehr nach wie vor viel zu löchrig präsentierte. Im Anschluss an eine Karaca-​Vorlage traf Anthony Coppola mit einem Flachschuss aus etwas mehr als 20 Metern. Die Normannia hatte die Partie weiterhin im Griff und konnte durch einen Ahmeti-​Doppelpack in der 55. und 72. Minute noch auf 5:0 erhöhen. Vier der fünf Treffer erzielten also Neuzugänge.

Den ausführlichen Spielbericht und Stimmen zum Spiel lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 16. September.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

917 Aufrufe
33 Tage 19 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 71


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/14/50-gegen-tuebingen-normannia-gmuend-schiesst-sich-frust-von-der-seele/