Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Iggingen

Iggingen bis zur B 29 voll gesperrt

Die Straße zwischen Ortsende Iggingen und der B 29 wird ab Montag, 16. September, bis Ende Oktober, voll gesperrt. Das Regierungspräsidium Stuttgart führt an der Landesstraße 1157 eine Fahrbahndeckenerneuerung durch.

Samstag, 14. September 2019
Heinz Strohmaier
39 Sekunden Lesedauer

Der rund 700 Meter lange Streckenabschnitt weist im Fahrbahnbereich neben Verdrückungen und Flickstellen, teilweise auch Setzungen auf. Im Rahmen der Fahrbahnsanierung wird die bestehende Straße bis in eine Tiefe von rund 25 Zentimeter verfestigt und neu aufgebaut. In diesem Zusammenhang wird die Entwässerung der Fahrbahn erneuert. Die vorhandene Fahrbahnbreite erlaubt aufgrund der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes keinen Bau unter Verkehr. Daher muss für den gesamten Sanierungszeitraum eine Vollsperrung erfolgen.
Die Vollsperrung beginnt ab Montag, 16. September 2019, und dauert voraussichtlich bis Ende Oktober 2019, an. Eine entsprechende Umleitung wird eingerichtet. Der Verkehr wird sowohl in Richtung Böbingen, als auch in Richtung Iggingen über die K 3267, über den Kreisverkehr Hirschmühle, weiter über die K 3266 geleitet. Das Land Baden-​Württemberg investiert in die Infrastrukturmaßnahme rund 300.000 Euro.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

schauorte zwischen Wald und Alb
IggingenTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb

Beitrag teilen

1838 Aufrufe
157 Wörter
299 Tage 11 Stunden Online


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/14/iggingen-bis-zur-b-29-voll-gesperrt/