Direkt zum Inhalt springen

» Nachrichten » Schwäbisch Gmünd

B 29-​Ausbau Gmünd — Böbingen

Galerie (1 Bild)
 

Foto: edk

Der vierstreifige Ausbau der B 29 zwischen Gmünd und Böbingen kommt – aber es dauert noch lange, bis er tatsächlich gebaut ist. Die zwei Schwäbisch Gmünd selbst betreffenden Varianten unterscheiden sich nur marginal.

Donnerstag, 19. September 2019
Reinhard Wagenblast
31 Sekunden Lesedauer

Bis 2030, so sieht es der Bundesverkehrswegeplan aus dem jahr 2016 vor, soll der vierstreifige Ausbau der Bundesstraße zwischen Schwäbisch Gmünd-​Ost und Mögglingen erfolgt sein. Nach der Information für Böbingen in der dortigen Römerhalle am Dienstag stellten die Straßenplaner aus dem Regierungspräsidium am Donnerstag im Stadtgarten den fünf Kilometer langen Abschnitt zwischen dem östlichen Tunnelausgang und der Gemarkungsgrenze bei Zimmern vor. Man befinde sich derzeit „fast am Ende der Voruntersuchung“, sagte Projektleiter Adrian John, der das Ausbauprojekt der Gmünder Verkehrsader vorstellte.

Mehr über die Varianten-​Vorstellung in der Rems-​Zeitung vom 20. September.

Beitrag teilen

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk.

10 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung.

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündTipps, Termine und Veranstaltungen im Remstal

2219 Aufrufe
28 Tage 10 Stunden Online
Flesch-Reading-Score 58


QR-Code
remszeitung.de/2019/9/19/b-29-ausbau-gmuend---boebingen/